Alexander Zverev ist aktuell Weltranglistensiebter.
  • Alexander Zverev ist aktuell Weltranglistensiebter.
  • Foto: imago images/Agencia EFE

In Acapulco: Zverev erlebt Überraschung und muss nun gegen Landsmann ran

Ein Deutscher steht im Finale! Soweit schon klar. Denn im Halbfinale der Mexican Open am Samstag stehen sich der Hamburger Alexander Zverev und Dominik Koepfer aus Furtwangen gegenüber.

Der Schwarzwälder Koepfer setzte sich in der Runde der letzten acht gegen den Briten Cameron Norrie mit 7:5 und 6:4 durch, Zverev erreichte gegen Casper Ruud aus Norwegen kampflos das Halbfinale.

Tennis: Halbfinale zwischen Zverev und Koepfer in Acapulco

Kurz vor Beginn seiner Partie bei dem mit 1.204.960 Dollar dotierten ATP-Turnier gegen Zverev meldete sich der Skandinavier wegen einer Verletzung am rechten Handgelenk ab. Zverev, Nummer sieben der Tennis-Weltrangliste, stand bereits 2019 in Acapulco im Endspiel, verlor damals jedoch gegen den Australier Nick Kyrgios.

Das könnte Sie auch interessieren: Mitten im Spiel: Tennis-Profi nach Morddrohung disqualifiziert

Koepfer qualifizierte sich erstmals in seiner Karriere für das Halbfinale eines ATP-Turniers, auch ein Match gegen Zverev ist eine Premiere für ihn. Der Linkshänder, Nummer 71 der Weltrangliste, hat im Turnierverlauf noch keinen einzigen Satz abgegeben. (sid/abin)  

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp