HSV-Sportvorstand Jonas Boldt (r.) und Scouting-Leiter Claus Costa
HSV-Sportvorstand Jonas Boldt (r.) und Scouting-Leiter Claus Costa
  • HSV-Sportvorstand Jonas Boldt (r.) und Scouting-Leiter Claus Costa
  • Foto: WITTERS

Zwei Baustellen dicht – nun sucht HSV-Boss Boldt den Glatzel-Ersatz!

Zufrieden bestieg Jonas Boldt (40) am Sonntagnachmittag in Málaga die Maschine Richtung Frankfurt. Mit den Transfers von Noah Katterbach (21) und Javi Montero (24) schloss der Sportvorstand die beiden größten Baustellen des HSV-Kaders. In den verbleibenden Tagen bis zum Ende der Transferperiode wird sich Boldt nun auch noch mit der Möglichkeit beschäftigen, im Angriff einen Backup für Torjäger Robert Glatzel (29) zu verpflichten. 

Erfolgreiche Tage für Boldt, der am Montag in der DFL-Zentrale in Frankfurt als Mitglied der Kommission Fußball tagt. Und auch der andere HSV-Vorstand, der in Andalusien vorbeischaute, flog am Sonntag wieder heim. Der für die Finanzen zuständige Eric Huwer (39) nutzte die Tage an der Mittelmeerküste zur Kontaktpflege, traf sich zum Austausch mit Vertretern mehrerer Vereine, die derzeit vor Ort Quartier bezogen haben.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Boldt und Huwer sind weg. Die Geschicke in Sotogrande leitet nun bis zur Abreise Scouting-Leiter Claus Costa, dessen Job-Titel in Kürze deutlich aufgewertet werden soll. Der 37-Jährige wird zum Sport-Boss für den Profi-Kader.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp