2019 machte der HSV im Winter im spanischen La Manga Station.
  • 2019 machte der HSV im Winter im spanischen La Manga Station. Ähnliche Gefilde schweben den Bossen auch diesmal vor.
  • Foto: WITTERS

Wegen Corona: Wackelt das HSV-Trainingslager im Januar?

Eigentlich steht der Plan weitestgehend. Eine Woche lang möchte sich der HSV in einem Winter-Trainingslager auf die Rückrunde vorbereiten, Anfang Januar soll es möglichst in den Süden Spaniens oder Portugals gehen. Noch aber ist nichts fix. Zwingt die Corona-Lage den Verein zum Umdenken?

Nachdem Trainer Tim Walter mit dem Wunsch eines Trainingslagers auf die Bosse zukam, guckte sich der HSV die erste Januar-Woche für den Trip in den Süden aus. Domizile wurden längst gesichtet, auch die Optionen möglicher Testspiel-Gegner abgecheckt. Gebucht aber hat der Verein noch nichts – auch, weil er die aktuelle Corona-Lage beobachtet. Der Inzidenzwert in den Regionen Murcia und Andalusien allerdings unter 100, an der Algarve in Portugal bei etwa 300.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Trotzdem ist es möglich, dass der HSV in dieser Woche Nägel mit Köpfen macht. Noch aber steht die endgültige Entscheidung aus.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp