HSV-Angreifer Sonny Kittel
  • Im Hinspiel siegten Sonny Kittel und der HSV gegen Ingolstadt mit 3:0. Am Samstag kommt es zum Rückspiel.
  • Foto: WITTERS

Vor Rückkehr: Darum ist HSV-Profi Kittel Ingolstadt ewig dankbar

Von 2016 bis 2019 machte Sonny Kittel insgesamt 90 Spiele (23 Tore, 22 Vorlagen) für den FC Ingolstadt. Auf sportlicher Ebene erlebte er dabei zwei Abstiege, beim Blick auf die Gesundheit war es seine wichtigste Station im Fußball. Am Samstag (13.30 Uhr, live bei Sky) gibt es für den HSV-Mittelfeldspieler nun ein Wiedersehen.

Nach mehreren schlimmen Knieverletzungen hing Kittels Karriere mit Anfang 20 am seidenen Faden. Mit dem Wechsel von Frankfurt nach Ingolstadt ging es wieder aufwärts. Die entscheidende Person war Ingolstadts Mannschaftsarzt Florian Pfab, den Kittel selbst als einen der wichtigsten Menschen in seiner Karriere bezeichnet.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Mit dem HSV tritt Kittel nun erstmals als Gegner in Ingolstadt an. Es ist eine Rückkehr zur alten Liebe. Ein Wiedersehen mit seinem „Retter“ wird es allerdings nicht geben. Pfab arbeitet mittlerweile für Eintracht Frankfurt – ein weiterer Ex-Verein Kittels. Bei den Hessen wurde er einst zum Profi und feierte sein Debüt in der Bundesliga.

Kittel steht vor seinem 101. Pflichtspiel für den HSV

Für Kittel ist das Aufeinandertreffen am Samstag sein 101. Pflichtspieleinsatz für den HSV. Bei seinem Jubiläum am vergangenen Wochenende in Regensburg (4:2) war er als Joker von der Bank gekommen, überzeugte dann aber.   

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp