Bernd Hoffmann lächelt
Bernd Hoffmann lächelt
  • Ex-HSV-Vorstandsboss Bernd Hoffmann wird am Samstag 60 Jahre alt.
  • Foto: WITTERS

Vor 60. Geburtstag: Ex-HSV-Boss Hoffmann lässt Rückkehr offen

Während im CCH wichtige Entscheidungen anstehen, wird Bernd Hoffmann das Treiben aus sicherer Entfernung verfolgen. Der Ex-HSV-Boss feiert am Samstag seinen 60. Geburtstag und zieht es vor, den Tag im Kreise seiner Familie zu verbringen. Und dennoch: Den einen oder anderen Gedanken wird Hoffmann ganz sicher seinem Lieblingsklub widmen.

Vor knapp drei Jahren endete Hoffmanns zweite Amtszeit als HSV-Vorstandsboss. Vorzeitig, wie bereits im März 2011. Neun Jahre später knirschte es so gewaltig zwischen ihm und Sportvorstand Jonas Boldt, dass es kein Miteinander mehr geben konnte. Seitdem ist es um Hoffmann ruhig geworden.

Bernd Hoffmann bleibt dem HSV weiter verbunden

Dem HSV ist er allerdings weiterhin verbunden. Hin und wieder geht Hoffmann ins Stadion, zuletzt im Oktober, beim 2:3 gegen Magdeburg. Ein Amt im Fußball besitzt er nicht mehr. Deshalb musste er den DFL-Aufsichtsrat, in dem er nach seiner HSV-Zeit weiterhin vertreten war, zum 1. Januar verlassen.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Offen, ob der Ex-Funktionär nochmal auf die Fußball-Bühne zurückkehren wird. Auf Vereinsebene kommt für Hoffmann auch weiterhin nur der HSV in Frage. Für einen dritten Versuch, im Volkspark Fuß zu fassen, ist es allerdings noch zu früh. Doch gerade für Hoffmann gilt: Sag niemals nie.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp