HSV-Vize-Kapitän Tim Leibold am Ball
HSV-Vize-Kapitän Tim Leibold am Ball
  • Nach schwierigen 14 Monaten will Tim Leibold beim HSV wieder angreifen.
  • Foto: WITTERS

paidVize-Kapitän vor HSV-Abschied? So kämpft Leibold um seine Zukunft

Tim Leibold ist ein freundlicher Mensch, davon konnten sich die Trainingskiebitze am Dienstagvormittag im Volkspark wieder einmal selbst überzeugen. Der 29-Jährige steht den Fans – wie seine Teamkollegen auch – für Fotos, Autogramme und einen kurzen Plausch Rede und Antwort. Äußerlich deutet nichts darauf hin, dass der Vize-Kapitän vor einer Halbserie steht, in der es um seine eigene Zukunft geht.

Die Rahmendaten sind klar: Im Sommer endet Leibolds Arbeitspapier beim HSV. Der Linksverteidiger, so ist es aus seinem Umfeld zu vernehmen, würde gerne in Hamburg bleiben. Argumente für eine Ausdehnung des Vertrages konnte der gebürtige Böblinger in den letzten anderthalb Jahren auch verletzungsbedingt kaum sammeln.

Die Situation ist völlig offen. Zwei Jahre lang war „Leibe“, wie er im Verein nur gerufen wird, nach seiner Verpflichtung im Sommer 2019 unangefochtener Stammspieler, unter Ex-Trainer Daniel Thioune (48) in der Saison 2020/21 gar Kapitän.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp