Giorgi Chakvetadze umarmt HSV-Torschütze Sonny Kittel.
  • Giorgi Chakvetadze umarmt HSV-Torschütze Sonny Kittel.
  • Foto: WITTERS

Kittel in Top-Form: Mit Werder hat er noch eine Rechnung offen

Die Serie ist beeindruckend. Bei sechs Pflichtspielen kam Sonny Kittel seit Beginn der Rückrunde für den HSV zum Einsatz. In jedem dieser Spiele war er immer mindestens an einem Tor direkt beteiligt. Seine persönliche Ausbeute: drei Treffer, fünf Vorlagen.

Nicht überraschend lobte ihn zuletzt Sportdirektor Michael Mutzel: „Er ist ein ganz wichtiger Faktor in unserer Mannschaft und macht aktuell einen tollen Job. Es ist die große Qualität von Sonny, dass er immer in der Lage ist, ein Tor vorzubereiten oder eines selbst zu schießen.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die letzten drei HSV-Tore beim 1:1 in Sandhausen und dem 2:0 gegen Heidenheim hat alle Kittel erzielt. Knackt er am Sonntag nun auch Werder Bremen und trifft im Nord-Derby? Für den 29-jährigen Spielmacher wäre das gleichzeitig eine Premiere.

Gegen Werder hat Kittel noch nie getroffen

Bremen gehört zu den fünf aktuellen Zweitligisten gegen die Kittel noch nie ein Tor erzielt hat. Nicht mal eine Torvorlage ist ihm in seinen bislang sechs Duellen gegen Werder gelungen. So gut drauf wie im Moment war er womöglich aber auch noch nie.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp