x
x
x
Mario Vuskovic im Gerichtssaal des DFB
  • HSV-Profi Mario Vuskovic beteuert weiterhin seine Unschuld.
  • Foto: WITTERS

paidRätsel um Doping-Probe: Darf der Urin von Vuskovic überhaupt neu analysiert werden?

Neun Tage sind vergangen, seit das DFB-Schiedsgericht Mario Vuskovic (21) in die Verlängerung schickte. Im kanadischen Montreal sollen ein neues Gutachten und eine weitere Urin-Probe erstellt werden, um die Frage zu klären, ob der HSV-Profi mit Epo gedopt hat. Am 10. März sieht man sich dann in Frankfurt wieder. Nur: Von einem Transport des noch übrig gebliebenen Urins nach Kanada kann weiterhin keine Rede sein. Es ist völlig unklar, ob und wie der Urin nach Kanada kommt. Und, ob er das überhaupt darf.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp