HSV-Leihgabe Xavier Amaechi (r.) spielt zurzeit für die Bolton Wanderers.
  • HSV-Leihgabe Xavier Amaechi (r.) erzielte kürzlich sein erstes Tor für die Bolton Wanderers.
  • Foto: Imago / Shutterstock

Neues Leihgeschäft: HSV-Talent Amaechi soll in England bleiben

Er müsste eigentlich bald wieder auf der Matte stehen. Am 1. Januar endet Xavier Amaechis Leihe zu den Bolton Wanderers, so wurde es im Sommer vereinbart. Doch es gilt als beschlossen, dass der 20-Jährige noch nicht im Winter wieder zum HSV zurückkehren wird. Amaechi soll die Saison in Bolton (Dritte Liga) zu Ende spielen.

Nachdem sich der Engländer Ende Juli einen Mittelfußbruch zugezogen hatte, fiel er dreieinhalb Monate lang aus. Mittlerweile spielt Amaechi regelmäßig und nimmt eine aus HSV-Sicht zufriedenstellende Entwicklung. In den vergangenen acht Pflichtspielen kam er zum Einsatz, erzielte auch sein erstes Tor. Diesen Weg soll Amaechi nun in Bolton weitergehen, denn bei einer Rückkehr nach Hamburg würde ihm ein Stammplatz auf der Bank drohen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Hoffnung der HSV-Bosse: Der Junioren-Nationalspieler (kam 2019 für stolze 2,5 Millionen Euro von Arsenal zum HSV) soll in seiner Heimat weiter in die Spur finden und ab Sommer dann auch dem HSV helfen können – oder eine Ablöse einbringen. Amaechis nächste Partie steigt am 29. Dezember in Burton, so es die Corona-Lage denn zulässt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp