Bakery Jatta (hier gegen Bremens Weiser) ist schon heiß aufs nächste Nord-Derby.
  • Bakery Jatta (hier gegen Bremens Weiser) ist schon heiß aufs nächste Nord-Derby.
  • Foto: WITTERS

paidJatta jagt seinen ganz speziellen Derby-Hattrick

Am Sonntag kommt Werder Bremen zum Spitzenspiel der Zweiten Liga in den Volkspark. Wer sorgt auf dem Platz für den entscheidenden Moment und wird damit zum Derby-Helden? Der HSV hat mit Bakery Jatta einen heißen Kandidaten im Team. Schon zuletzt gegen St. Pauli und auch im Hinspiel gegen Werder war er maßgeblich am HSV-Sieg beteiligt.

Für Bremens Ömer Toprak sind beim HSV Sonny Kittel und Robert Glatzel die Schlüsselspieler. Die Einschätzung kommt nicht überraschend. Beide spielen eine starke Saison und sind die Top-Scorer im Team der Hamburger. Ein anderer, der an seiner persönlichen Ausbeute zwar noch arbeiten muss, an guten Tagen aber ebenfalls den Unterschied machen kann, ist Jatta. Er kam in dieser Saison bei jedem Spiel zum Einsatz und hat unter Tim Walter noch mal einen großen Schritt nach vorne gemacht.

Jatta-Lob von Trainer Walter

„Ich finde, dass er im technischen Bereich enorme Fortschritte macht, gerade sein erster Kontakt wird besser. Am Abschluss müssen wir bei ihm aber wirklich noch arbeiten“, sagt der HSV-Trainer über die Entwicklung des 23-jährigen Offensivspielers. Was ihm besonders gefällt: „Er ist einfach gewillt, es besser zu machen und daran zu arbeiten, was er die ganzen letzten Jahre vielleicht individuell so noch nicht gemacht hat. Das macht einfach Spaß. Weil er von sich aus daran arbeiten will. Das Entscheidende ist nur die Bereitschaft bei ihm.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Dass Jatta durchaus auch im Abschluss Qualitäten hat, zeigte er zuletzt mit seinem Siegtor im Derby gegen St. Pauli, auch beim 2:0 in Bremen war er mit der Vorlage zum zweiten Tor ein wesentlicher Faktor auf dem Platz.

Das könnte Sie auch interessieren: HSV-Legende Olic sicher: Darum gelingt erneut ein Derby-Sieg gegen Werder

Gelingt ihm das am Sonntag erneut? Der Gegner würde passen. Jatta hat eine besondere Beziehung zu Bremen. Nach seiner Flucht aus Gambia war er zunächst an der Weser gelandet. Werder wollte ihn nicht. Der HSV gab ihm eine Chance, gegen Bremen feierte er 2017 sein Pflichtspieldebüt für die Hamburger. Nun gibt es das nächste Wiedersehen.