Greil
Greil
  • Patrick Greil ist bei Austria Klagenfurt Leistungsträger.
  • Foto: imago/GEPA pictures

HSV will Österreicher: Das sagen Greil und sein Boss dazu

Als möglichen Winter-Einkauf hat der HSV Patrick Greil im Visier. Erste Gespräche gab es bereits. Was sagt der offensive Mittelfeldspieler? Die MOPO fragte in Österreich nach. 

„Ich stehe bis zum Sommer bei Austria Klagenfurt unter Vertrag, fühle mich sehr wohl und gehe derzeit davon aus, die Saison mit der Mannschaft zu Ende zu spielen“, erklärt Greil, der einen vorzeitigen Wechsel allerdings nicht ausschließt.

Klagenfurts Patrick Greil äußert sich zum Interesse des HSV

„Sollte es in diesem Winter ein konkretes Angebot für mich geben, das für den Verein aus finanzieller Sicht spannend ist, dann werden die Verantwortlichen auf mich zukommen und mit mir darüber sprechen. Dass ein so großer und traditionsreicher Verein wie der HSV an mir Interesse hat, ehrt mich und zeigt, dass ich mich in den letzten Jahren in Klagenfurt sehr gut weiterentwickeln konnte.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Auch Klagenfurts Geschäftsführer Harald Gärtner, einst in Diensten des FC St. Pauli, äußerte sich gegenüber der MOPO: „Patrick Greil ist eine zentrale Figur unserer Mannschaft und hat großen Anteil am Erfolg in den letzten 1,5 Jahren. Es ist klar, dass so ein Spieler das Interesse anderer Vereine weckt, vor allem auch in Deutschland. Wir würden ihn gern über den Sommer hinaus bei der Austria halten und sind seit Monaten mit ihm und seinem Berater im Austausch. Da gibt es eine klare Absprache, die Transferperiode im Winter abzuwarten, um die Gespräche dann im Februar fortzusetzen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp