Im Test gegen Zwolle durfte Marko Johansson endlich für den VfL Bochum durch den Strafraum fliegen.
Im Test gegen Zwolle durfte Marko Johansson endlich für den VfL Bochum durch den Strafraum fliegen.
  • Im Test gegen Zwolle durfte Marko Johansson endlich für den VfL Bochum durch den Strafraum fliegen.
  • Foto: Imago

HSV-Torwart Johansson darf endlich für Bochum ran

Bis Saisonende hat sich der VfL Bochum HSV-Torwart Marko Johan­sson ausgeliehen. Eine Rolle spielte der 24-Jährige beim Bundesligisten bislang aber noch nicht. Nur bei einem Liga-Spiel saß Johansson auf der Bank, ansonsten schaffte er es nicht mal in den Kader. In der Winterpause werden die Karten nun zumindest ein bisschen neu gemischt.

Beim VfL läuft bereits die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. In der vergangenen Woche standen zwei Testspiele an. Trainer Thomas Letsch nutzte diese auch, um zu schauen, auf welchen Torwart er künftig hinter Stammkeeper Manuel Riemann setzen kann.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Beim 1:3 gegen Zwolle durfte Johansson ran, beim 1:2 gegen Karlsruhe Michael Esser. Für Johansson war es der erste Einsatz für den VfL. Sein Trainer war zufrieden. Ob er künftig mehr Einsätze bekommt, ist dennoch fraglich. Bei Esser soll zeitnah der Vertrag verlängert werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp