HSV-Talent Tom Sanne trifft gegen Magdeburg
  • Einstand nach Maß: HSV-Talent Tom Sanne trifft per Kopf zum 2:3 gegen Magdeburg.
  • Foto: WITTERS

HSV-Talent mit Traum-Einstand: Sanne trifft – aber darf nicht richtig jubeln

Im Normalfall sind Einwechslungen in der Nachspielzeit nur für Statistikbögen interessant, ein Klecks am Rande der großen Geschichten. Diese hier aber hatte es in sich – und bedeutete einen tollen Start in eine hoffnungsvolle Karriere.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit wurde U19-Nationalspieler Tom Sanne gegen Magdeburg eingewechselt, eine Minute später köpfte er das 2:3. Fehlte nur das große Happy End bei der ärgerlichen Niederlage.

Tom Sanne trifft bei HSV-Debüt nach nur einer Minute

Was für ein Wochenende für den 18-Jährigen! Am Freitag hatte Trainer Tim Walter ihn aus dem Lager der DFB-Auswahl zurückbeordert, da trainierte Sanne noch privat mit seinem Personaltrainer Mo Nasrallah in Niendorf. Tags darauf das Abschlusstraining im Volkspark, die Kader-Nominierung – und am Sonntag das Profi-Debüt samt Tor. Fast hätte Sanne sogar noch das 3:3 vorbereitet, doch Ludovit Reis‘ Kopfball rasierte die Latte (90.+6).


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Freut mich für ihn, trotzdem haben wir verloren“, sagte Walter kurz und knapp über Sannes Tor. Und der Angreifer selbst? Der wanderte hin- und hergerissen durch die Katakomben, sollte aber nicht über seine Eindrücke reden, so wollte es der Verein. Eigentlich schade.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp