HSV-Profi Amadou Onana debütierte für die belgische U21.
  • Foto: imago images/Panoramic International

Im Nationaltrikot läuft’s! HSV-Profi Onana feiert Traumdebüt für Belgiens U21

Wenigstens für die Nationalspieler läuft es… Während Josha Vagnoman noch mit der U21-Nationalmannschaft vom DFB über den Einzug ins EM-Finale gejubelt hat, stieg Amadou Onana mit seinen Belgiern am Freitag in die Qualifikation für die Austragung 2023 ein – und das sehr erfolgreich!

Mit 3:1 besiegten die „Roten Teufel“ Kasachstan. Onana, für den es das Pflichtspieldebüt für die U21 war, führte die Belgier nicht nur als Kapitän aufs Feld, sondern markierte auch noch den wichtigen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1. Kurz vor der Halbzeit hatte Kasachstan die belgische Führung ausgeglichen, ehe Onana in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs seinen ersten Treffer für die Nationalmannschaft erzielte.

Das könnte Sie auch interessieren:  Er ist der neue Torwarttrainer beim HSV

Ein toller Tag für den 19-Jährigen, der in der Vorsaison eine der wenigen positiven Überraschungen beim HSV war.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp