Josha Vagnoman (l.) jubelt mit der deutschen U21-Nationalmannschaft beim 4:0-Erfolg gegen den Nachwuchs aus Lettland.
  • Josha Vagnoman (l.) jubelt mit der deutschen U21-Nationalmannschaft beim 4:0-Erfolg gegen den Nachwuchs aus Lettland.
  • Foto: Imago

HSV-Nationalspieler: Vagnoman siegt, Suhonen trifft, Alidou feiert Debüt

So hatten sie sich das vorgestellt. Mit großen Ambitionen reisten Josha Vagnoman und Faride Alidou zur deutschen U21 – und gleich der erste Auftritt wurde für die beiden Hamburger zum Erfolg. Beim 4:0 in Aachen gegen Lettland stand Vagnoman in der Startelf, Alidou feierte nach 62 Minuten sein Debüt.

Der Mainzer Jonathan Burkardt (25./43.), Frankfurts Ansgar Knauff (26.) und Bayern-Talent Malik Tillman (75.) erzielten die Tore für das DFB-Team, das die Tabellenführung in seiner EM-Quali-Gruppe ausbaute. Dienstag geht es zu Verfolger Israel.

Vuskovic und Reis spielen jeweils 0:0

Keine Tore fielen bei zwei anderen Quali-Spielen mit HSV-Beteiligung. Mario Vuskovic spielte durch, behauptete durch das 0:0 mit Kroatien gegen Österreich die Tabellenführung und hat weiterhin gute Aussichten, als Gruppensieger die EM-Endrunde im Sommer 2023 in Polen zu erreichen. Ludovit Reis (ebenfalls 90 Minuten im Einsatz) und die Niederländer bleiben nach dem 0:0 in Bulgarien in ihrer Gruppe Zweiter.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Ein persönliches Erfolgserlebnis feierte Anssi Suhonen. Beim 1:2 der finnischen U21 im Test in Rumänien traf er zur Führung (41.).

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp