Schonlau
  • HSV-Kapitän Sebastian Schonlau ist noch nicht ganz fit.
  • Foto: WITTERS

HSV-Kapitän nicht fit: Startet Schonlau von der Bank in die Saison?

Jonas Meffert führte den HSV beim 5:1-Testpiel-Sieg in Basel als Kapitän auf den Platz. Sebastian Schonlau saß zunächst nur auf der Bank. Ein überraschendes Bild. Die Erklärung: Für Schonlau reicht die Kraft rund eine Woche vor dem Start in die neue Saison noch nicht für ein komplettes Spiel. Der Verteidiger muss um seinen Platz in der ersten Elf kämpfen.

Die Entscheidung, dass Schonlau beim HSV der Kapitän bleibt, ist bereits gefallen. Eine Stammplatzgarantie hat der 27-Jährige dadurch aber nicht. „Bei ihm gilt der gleiche Leistungsgedanke wie bei jedem anderen auch“, erklärte Trainer Tim Walter nach dem Basel-Spiel.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das Problem bei Schonlau ist, er startete mit einer Fußverletzung in die Vorbereitung und konnte bislang nur an sieben Tagen mit der Mannschaft trainieren. „Er ist nicht fit. Es geht nun darum, ihn dahin zu bekommen, dass er auch wieder 90 Minuten gehen kann“, so Walter.

Auch für den HSV-Kapitän zählt der Leistungsgedanke

Der HSV-Trainer ist zuversichtlich, dass die Zeit bis zum Braunschweig-Spiel am 17. Juli reichen wird. Sollte der Plan nicht aufgehen, wird für den Kapitän keine Ausnahme gemacht. Dann muss er auf die Bank. Der Trainer: „Ich glaube schon, dass ich ihn bis zum Braunschweig-Spiel fit bekomme. Aber es gibt auch noch andere, die spielen wollen, dementsprechend zählt der Leistungsgedanke. Mein Kapitän bleibt er trotzdem.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp