HSV-Kapitän Aaron Hunt will ab Sonntag auf dem Platz wieder alles für den Aufstieg geben.
  • HSV-Kapitän Aaron Hunt will ab Sonntag auf dem Platz wieder alles für den Aufstieg geben.
  • Foto: WITTERS

HSV-Kapitän: Hunt bereit für Neustart: „Haben das beste Team der Liga“

Der Countdown läuft. Im Quarantäne-Trainingslager in Herzogenaurach bereitet sich der HSV abgeschottet von der Außenwelt auf den Liga-Neustart vor. Mit dem Spiel in Fürth soll am Sonntag (13.30 Uhr im MOPO-Liveticker) die Saison in der Zweiten Liga fortgesetzt werden. „Nichts ist mehr so wie vorher“, hatte Trainer Dieter Hecking bereits erzählt. HSV-Kapitän Aaron Hunt sieht es ähnlich. Die entscheidende Rolle wird für ihn in den nächsten Wochen der Kopf spielen.

Nur Einzelzimmer, kein Freizeitprogramm und jede Menge Zeit für sich alleine – so sieht das Leben der HSV-Profis im Quarantäne-Hotel aus. Die Highlights des Tages sind das Training, die Mahlzeiten und vielleicht noch ein paar Besprechungen.

„Die Stimmung ist trotzdem gut“, sagt Hunt. „Man kann die Vorfreude spüren, dass wir am Wochenende wahrscheinlich wieder spielen dürfen.“

HSV-Kapitän Aaron Hunt: Der Kopf entscheidet über den Aufstieg

Der 33-Jährige sagt bewusst „wahrscheinlich“, weil er in den vergangenen Wochen immer wieder gemerkt hat, wie schnell sich die Dinge zurzeit auch wieder ändern können. „Ich habe aber keine Zweifel, dass wir spielen werden. Ich gehe fest davon aus. Wir selbst entscheiden das aber letztlich nicht. Unsere Aufgabe ist nur der Fußball.“

Durch die nun anstehenden Geisterspiele wird sich dieser Fußball im Saisonfinale komplett verändern. Davon ist Hunt überzeugt. „Im leeren Stadion zu spielen, ist etwas anderes. Das hat schon ein bisschen einen Trainingsspielcharakter“, erzählt der Mittelfeldspieler.

Er betont: „Ich glaube, welche Mannschaft alles vom Kopf her am besten verarbeitet, wird auch die Spiele gewinnen. Da kann es durchaus auch sein, dass es nicht immer der Favorit sein wird. Ich kann mir vorstellen, dass es auch ungewöhnliche Ergebnisse geben. Es wird sich in den nächsten Wochen einfach eine Menge im Kopf abspielen. Die Mannschaft, die am besten bei der Sache ist und sich auf den eigenen Plan fokussiert, wird am meisten Punkten holen.“

Hunt über HSV-Neustart: „Haben das beste Team der Liga“

Dass es bei anderen Teams auch Spieler gibt, die Zweifel haben, ob der Weg zurück zum Fußball nicht zu schnell kommt, kann Hunt grundsätzlich verstehen. Er hat bei diesem Punkt allerdings eine andere Auffassung. Persönlich macht er sich keine Sorgen. „Wenn die Politik das Konzept der DFL gut findet, wird es seine Richtigkeit haben. Ich habe keine Befürchtungen oder Angst, wieder Fußball zu spielen“, sagt er.

Das große Ziel bleibt am Ende natürlich der Aufstieg. „Das treibt uns an und motiviert uns jeden Tag“, sagt der HSV-Kapitän, der seine Mannschaft für den Endspurt gut aufgestellt sieht. „Wir haben alles in der eigenen Hand. Unser Restprogramm ist mit Spielen gegen Stuttgart, Bielefeld oder Heidenheim sehr ordentlich. Ich sage aber auch, dass wir die beste Mannschaft und den besten Kader in der Zweiten Liga haben.“

Gilt das auch für die Köpfe? Am Sonntag in Fürth soll es die erste Antwort geben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp