Jonas Boldt sprüht Graffiti.
  • Jonas Boldt durfte an der Mauer selbst Hand anlegen.
  • Foto: WITTERS

Der HSV reist ab – aber darum bleibt Hamburg in Kalifornien

Der HSV hat Kalifornien wieder verlassen. Ein Stück Hamburg aber bleibt in Los Angeles. Auf einem Parkdeck in Downtown L.A. wurde zum Abschluss der Reise ein großes Graffiti unter dem Motto „Thats why. Hamburg“ (Deshalb. Hamburg) an die Wand gesprüht. 

Zu sehen sind auf dem Bild natürlich die Raute, der Dino und viele Hamburger Sehenswürdigkeiten wie der Michel, die Elbphilharmonie oder das Volksparkstadion.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Entworfen wurde das Motiv in der Grafikabteilung des HSV. Die Umsetzung folgte in Los Angeles durch den lokalen Künstler Geoff Gouveia. 

Tim Walter begeistert vom Grafitti-Kunstwerk

Beim letzten Feinschliff halfen auch die HSV-Profis und Sportvorstand Jonas Boldt mit, zudem schauten einige Fans vorbei. Auch Tim Walter war begeistert. „Das ist eine coole Sache. Es sieht echt gut aus. Sensationell“, schwärmte der Hamburger Coach.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp