HSV-Bollwerk Sebastian Schonlau und Daniel Heuer Fernandes
  • Hamburger Bollwerk: Sebastian Schonlau (l.) und Daniel Heuer Fernandes
  • Foto: WITTERS

Dieses Duo ist für HSV-Trainer Walter besonders wichtig

Wichtig seien sie alle, das betonen die HSV-Bosse immer wieder. Es komme auf das Kollektiv an, wenn man Erfolge feiern möchte. Das heißt allerdings nicht, dass es nicht Spieler gäbe, bei denen Trainer Tim Walter ihre besondere Wichtigkeit herausstreicht. Vor allem auf ein westfälisches Traumpaar will der Coach nicht mehr verzichten.

Kapitän Sebastian Schonlau, der aus Warburg kommt und Daniel Heuer Fernandes, gebürtiger Bochumer, sind die erklärten Eckpfeiler. Der Keeper, der im Trainingslager seinen Vertrag bis 2024 verlängerte, wird zum Auftakt in Dresden nach wochenlanger Verletzungspause ins Tor zurückkehren.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Er gibt unserem Spiel ein anderes Format“, setzte Walter zur Lobeshymne an, „Er und Bascho (Schonlau, d. Red.) bilden hinten drin noch mal eine andere Einheit.“

HSV-Profis spielten schon in Paderborn zusammen

Beide kennen sich schon seit Jahren, das schafft Vertrauen. In der Saison 2015/16 schnürten sie zusammen die Stiefel für den SC Paderborn. Mit seiner Erfahrung soll das westfälische Traumpaar auch in der Rückrunde vorangehen. „Von der Kommunikation her können sie die jüngeren Spieler führen, genau das brauchen wir“, sagte Walter. Ein klarer Auftrag.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp