Für Elijah Krahn, Tim Leibold, Bakery Jatta und Moritz Heyer geht die Arbeit im Volkspark weiter.
Für Elijah Krahn, Tim Leibold, Bakery Jatta und Moritz Heyer geht die Arbeit im Volkspark weiter.
  • Für Elijah Krahn, Tim Leibold, Bakery Jatta und Moritz Heyer geht die Arbeit im Volkspark weiter.
  • Foto: WITTERS

Auch Jatta ist dabei: Diese HSV-Profis müssen im Volkspark nachsitzen

Seit diesem Mittwoch sind die HSV-Profis offiziell im Winterurlaub. Damit dabei auch alle fit bleiben, haben die Spieler für die kommenden vier Wochen individuelle Trainingspläne mitbekommen. Komplett ruhig ist es deswegen ab sofort auf den Trainingsplätzen im Volkspark aber nicht. Einige Spieler müssen noch ein paar Tage „nachsitzen“.

Bis zum 9. Dezember arbeitet unter der Leitung von Co-Trainer Filip Tapalovic eine kleine Gruppe im Volkspark weiter. Dazu gehören Bakery Jatta, Moritz Heyer und Elijah Krahn. Alle waren zuletzt verletzt, sie sollen nun so langsam auch wieder mit Ball auf dem Platz arbeiten.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Ebenfalls dabei sein wird zumindest am Anfang Tim Leibold. Der Linksverteidiger absolviert freiwillig ein paar Extraschichten. Tom Mickel hat sich zudem für ein paar Einheiten im Kraftraum angemeldet.  

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp