Daniel Thioune startete mit Düsseldorf erfolgreich in die neue Saison.
  • Daniel Thioune startete mit Düsseldorf erfolgreich in die neue Saison.
  • Foto: Imago/ Lacy Pereniy

Walter gegen Thioune: Das Duell der erfolgreichsten Trainer der Liga

Wenn der HSV am kommenden Samstag (20.30 Uhr, live bei Sport1 und Sky) Fortuna Düsseldorf zum Top-Spiel der Zweiten Liga im Volksparkstadion empfängt, stehen auch die beiden Trainer im Fokus. HSV-Coach Tim Walter trifft auf seinen Vorgänger Daniel Thioune. Beide sind aktuell die erfolgreichsten Trainer in Liga zwei.    

Bei 42 Liga-Spielen saß Walter bislang für den HSV auf der Trainerbank. Seine Ausbeute: Er holte im Schnitt 1,86 Punkte pro Spiel. Thioune hat seinen Job in Düsseldorf erst im Februar dieses Jahres begonnen. Sein Punkteschnitt  liegt nach 21 Liga-Spielen bei starken 1,81 Zählern pro Partie. Alle anderen aktuellen Zweitliga-Trainer haben beim Blick auf die Ausbeute in Liga zwei einen schlechteren Punkteschnitt als Walter und Thioune.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Im Volkspark kommt es am Samstag also zum Gipfeltreffen der beiden Erfolgstrainer in Liga zwei. Die Zuschauer können sich dabei durchaus auf eine attraktive Partie freuen. Beide Trainer suchen auf dem Platz mit ihren Mannschaften in erster Linie spielerische Lösungen. Dazu gehören viel Ballbesitz und viele Abschlüsse.

Im März hatte der HSV in Düsseldorf mächtig Dusel

Im März dieses Jahres gab es dieses Duell bereits in Düsseldorf. Thioune und die Fortuna stellten den HSV und Walter dabei vor große Probleme. Erst in der Nachspielzeit hatte Robert Glatzel den glücklichen Ausgleichstreffer zum 1:1  für die Hamburger erzielt. HSV-Sportvorstand Jonas Boldt meint: „Düsseldorf hat eine Truppe, die unter Daniel Thioune sehr guten Fußball spielt. In der letzten Saison haben wir uns da schwergetan.“

Das könnte Sie auch interessieren: HSV-Vorstand Boldt ist offen für Millionen von Kühne

Nun gibt es den nächsten Vergleich in Hamburg. Sehr speziell wird das Spiel vor allem für Thioune. Nach seinem HSV-Aus im Frühjahr 2021 kehrt er erstmals als Gegner in das Volksparkstadion zurück. Er wird auf viele bekannte Gesichter treffen. Die Vorfreude ist groß. Schon am vergangenen Samstag nach dem 3:1-Erfolg mit Düsseldorf gegen Rostock richtete Thioune seinen Blick auf die anstehende Rückkehr zum HSV. Der Fortuna-Coach: „Es ist ein besonderes Spiel und eine besondere Rückkehr für mich.“

Thioune durfte als HSV-Trainer nie einen vollen Volkspark erleben

Besonders wird für Thioune dabei auch die Atmosphäre im Volksparkstadion sein. Zu seiner Zeit als HSV-Trainer waren wegen Corona maximal 1000 Zuschauer an wenigen Spieltagen bei den HSV-Heimspielen erlaubt. Diesmal werden fast 50.000 dabei sein.

Eine passende Kulisse für das Gipfeltreffen der Erfolgstrainer in Liga zwei. Thioune wird heiß sein, Walter ganz sicher auch. Bleibt nur die Frage offen: Wer stellt am Ende seine Mannschaft besser ein und auf für dieses besondere Top-Spiel?

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp