Bilal Yalcinkaya
Bilal Yalcinkaya
  • Bilal Yalcinkaya wurde für die deutsche U16-Nationalmannschaft nominiert.
  • Foto: Getty

Dieser Teenager (15) ist der nächste HSV-Nationalspieler

Am Dienstag im schweizerischen Bad Zurzach war der große Tag für Bilal Yalcinkaya: Das 15-jährige HSV-Talent durfte zum Abschluss des DFB-U16-Lehrgangs für Deutschland beim 2:1 gegen die Schweiz auflaufen. Er stand in der Startelf und spielte 65 Minuten.

„Fußballspielen ist mein Traum, dafür tue ich alles“, sagt der Norderstedter, der dort auch seine ersten Fußballstiefel zugebunden bekam. „Mein Vater unterstützt mich immer in allem“, sagt das Talent und meint damit schon lange nicht mehr das Binden der Schleife. Vater Muhammed Yalcinkaya schätze schon früh „Fleiß und Disziplin“ des Sohns, vor allem als es „ernst“ wurde. Als Zwölfjähriger wechselte Bilal zum FC St. Pauli, der Weg zum Training wurde länger, Zeitaufwand und Kosten für ganze Familie größer.

Nach einem Jahr im HSV-NLZ: Yalcinkaya wird Nationalspieler

Dass er nun den nächsten Sprung geschafft hat, verdankt er nicht nur Spezialisten wie Techniktrainern eines Profiklubs, sondern auch pädagogischen Ansprechpartnern im Nachwuchszentrum des HSV, in das er mit 14 Jahren wechselte.

Das könnte Sie auch interessieren: Ein Hamburger Jung: So schaffte es Alidou zu den HSV-Profis

„Mein Berater Lennart Müller hat sogar meine Eltern unterstützt“, sagt der junge Mann, der nun wieder vor einem großen Sprung steht. Vater Muhammed ist jedenfalls einfach stolz „auf das Talent und den bisherigen Weg“ des Sohns.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp