Paolo Guerrero im HSV-Trikot mit Piotr Trochowski und Mladen Petric
Paolo Guerrero im HSV-Trikot mit Piotr Trochowski und Mladen Petric
  • Paolo Guerrero (r., hier mit Piotr Trochowski und Mladen Petric) denkt noch nicht daran, seine Karriere zu beenden.
  • Foto: imago/MIS

Mit 39 Jahren: Ex-HSV-Profi startet neuen Angriff im Profi-Geschäft

Am 1. Januar wird Paolo Guerrero 39 Jahre alt. Eigentlich ein Alter, in dem die meisten Fußballprofis längst ihre aktive Karriere beendet haben. Beim Ex-HSV-Stürmer sieht das ein bisschen anders aus. Der „kleine Krieger“ hat noch nicht genug.

Von 2006 bis 2012 machte Guerrero für den HSV 183 Spiele (51 Tore). Danach setzte er seine Karriere in Brasilien fort, spielte vor allem für Corinthians São Paulo, Flamengo Rio de Janeiro und den SC Internacional Porto Alegre. Ein Kreuzbandriss und mehrere andere Knieverletzungen warfen ihn immer wieder aus der Bahn, doch Guerrero kehrte stets zurück. So auch im vergangenen Sommer, als er nach gut einem halben Jahr Pause  beim FC Avaí einen Vertrag bis Jahresende unterschrieb.

Paolo Guerrero denkt auch mit knapp 39 Jahren nicht ans Karriereende. IMAGO/Sports Press Photo
Paolo Guerrero im Training von Avai
Paolo Guerrero denkt auch mit knapp 39 Jahren nicht ans Karriereende.

Ex-HSV-Profi Guerrero vor Wechsel nach Peru

Der Erfolg blieb letztlich aus. Guerrero (kein Tor, viele Ausfälle) konnte den Abstieg des FC Avaí in Brasilien nicht verhindern. Wie geht es nun für ihn weiter? Die Entscheidung scheint bereits gefallen zu sein. Guerrero will jetzt zu seinem Jugendverein Alianza Lima nach Peru wechseln. Es soll wohl das letzte Kapitel seiner Karriere werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp