x
x
x
Laszlo Benes streckt die Faust in die Höhe.
  • László Bénes bejubelt gegen den 1. FC Magdeburg bereits seinen siebten Saisontreffer.
  • Foto: WITTERS

Bénes setzt mit Rekord neue Maßstäbe und zeigt es seinen Kritikern

Erst zwölf Liga-Spiele hat der HSV in dieser Saison absolviert, doch für László Bénes ist es schon jetzt eine Rekord-Spielzeit. Nie zuvor war der slowakische Nationalspieler so torgefährlich, so erfolgreich und so wichtig für seine Mannschaft.

Nach starker Kombination über Immanuel Pherai, Bakery Jattta und Robert Glatzel hatte Bénes für das frühe 1:0 gegen Magdeburg (9.) gesorgt. Für den Mittelfeldspieler war es bereits der siebte Liga-Treffer in dieser Saison.

László Benes präsentiert sich weiter in Top-Form

Mehr als sechs Tore hatte er zuvor noch nie in einer kompletten Spielzeit erzielt.„In den letzten Jahren bin ich oft kritisiert worden, weil ich wenig Tore gemacht habe. Jetzt bin ich schon bei sieben, darüber freue ich mich sehr”, sagt Bénes.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Neben seinen sieben Toren an den ersten zwölf Spieltagen hat er auch noch fünf weitere Treffer vorbereitet und ist damit aktuell sogar der Top-Scorer der Zweiten Liga.

Das könnte Sie auch interessieren: Mikelbrencis ist der große HSV-Gewinner – doch Trainer Walter warnt ihn eindringlich

Rekordmann Bénes setzt neue Maßstäbe. Er ist auf dem besten Weg, eine Saison für die Ewigkeit zu spielen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp