• Mit Feuereifer dabei: HSV-Mittelfeldmann Aaron Hunt (l.) überzeugte gegen Kiel (hier im Duell mit Fin Bartels).
  • Foto: WITTERS

HSV-Remis gegen Kiel: Hunt ist zurück! So wird der Ex-Kapitän zur großen Hilfe

Mit seinem Einsatz rechnete vor der Partie kaum jemand. Dann aber durfte Aaron Hunt gegen Kiel ran und setzte beim 1:1 des HSV im Nordduell ein starkes Zeichen. In dieser Form ist der Ex-Kapitän in der Lage, im Aufstiegskampf noch richtig wertvoll zu werden.

Hunt ist wieder da. Als zusätzliche Stütze im Mittelfeld wurde er von Daniel Thioune aufgeboten, ergänzte die ohnehin spielstarke Zentrale um David Kinsombi und Jeremy Dudziak. Auffällig: Hunt hatte nicht nur viele Ballkontakte sondern stopfte auch jede Menge Löcher und verteidigte leidenschaftlich.

Großes Lob nach dem HSV-Remis für Aaron Hunt

Nach dem Remis gab es dann reichlich Lob für den 34-Jährigen. „Es ist ein Genuss, mit Aaron Hunt zu spielen“, urteilte Torjäger Simon Terodde, der in dem Spitzenspiel den Ausgleich erzielt hatte (23.). „Wie er die Bälle verteilt!“

Hunts spielerische Klasse stand ohnehin nie zur Debatte. Bei den HSV-Bossen herrscht eher die Meinung vor, dass der Routinier in extrem intensiven Spielen, wenn der Gegner stark presst, körperlich an seine Grenzen stößt.

Am Freitag steht das nächste Spitzenspiel für den HSV an

Gegen Kiel zeigte Hunt, dass er zumindest in einzelnen Spielen auch auf dieser Klaviatur spielen kann. Ob er damit automatisch auch am Freitag in Bochum zur Startelf zählen wird, ist offen. Möglich, dass Thioune dann wieder etwas defensiver denkt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp