David Bates hat in England keine Zukunft mehr.
  • David Bates hat in England keine Zukunft mehr.
  • Foto: imago images/Oliver Ruhnke

HSV-Leihgabe: Aussortiert! David Bates ohne Zukunft in England

Für David Bates hätte der Zwischenstopp in England wohl schlimmer kaum laufen können. Im vergangenen Sommer wurde er vom HSV zum englischen Zweitligisten Sheffield Wednesday verliehen, um Spielpraxis zu sammeln – und bekommt dort keine Minute Spielzeit. Jetzt wurde Bates von seinem Trainer sogar komplett aussortiert.

Vor einigen Monaten war der schottische Innenverteidiger noch voller Hoffnung in die Championship gewechselt, die zweite englische Liga. Bates sollte bei Sheffield Wednesday Spielpraxis sammeln, um in der kommenden Sommerpause gestärkt zum HSV zurückzukehren. Stattdessen ist aber das genaue Gegenteil der Fall.

HSV-Leihgabe David Bates ohne Zukunft bei Sheffield Wednesday

Ein einziges Spiel absolvierte Bates im EFL-Cup – das war am 28. August. Immerhin vier Mal saß der 23-Jährige in der Liga auf der Bank, durfte aber keine Minute spielen. In der U23 von Sheffield kam er immerhin gelegentlich zum Einsatz, zuletzt aber auch immer seltener. Und sein Marktwert fiel seit dem vergangenen Sommer drastisch von zwei Millionen auf 600.000 Euro.

Sheffield-Trainer Garry Monk sortiert David Bates endgültig aus

Eine Besserung ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Sheffields Teammanager Garry Monk erklärte nun, dass er in Zukunft komplett auf die HSV-Leihgabe verzichten möchte. „Es gibt verschiedene Gründe dafür und er befindet sich in einer Position, in der er nicht mehr in die Mannschaft einbezogen werden wird“, sagte Monk gegenüber Yorkshire Live. Klare Worte des Trainers: Bates steht in England vor dem kompletten Aus!

David Bates wechselte zu Sheffield Wednesday.

David Bates wechselte zu Sheffield Wednesday – spielt dort aber überhaupt keine Rolle.

Foto:

Sheffield Wednesday

„Das sind die Entscheidungen, die ich treffen muss“, erklärte Monk die Aussortierung von Bates. „Jemand wird immer aussortiert, das liegt einfach in der Natur der Sache, wenn man eine Mannschaft mit einer solchen Größe hat. Also entscheidet man sich für die Spieler, von denen man glaubt, dass sie am besten spielen. Das passiert jede einzelne Saison in jedem einzelnen Klub. Daran ist nichts komisch – es ist einfach die Entscheidung, die ich treffen muss.“

Das könnte Sie auch interessieren: Wird der HSV Bobby Wood jetzt los? Gehalt als Knackpunkt

Trotz Vertrag: Auch beim HSV hat David Bates keine Zukunft

Bates steht nun vor einer ungewissen Zukunft. In England ruht der Ligabetrieb ohnehin wegen des Coronavirus, im Sommer endet auch seine Leihe in Sheffield. Dann wird er erst einmal zum HSV zurückkehren – wie es dort allerdings weitergeht, ist ebenfalls offen. Sein Vertrag läuft noch bis 2022, aber beim HSV plant man nicht mit ihm. Die Idee, dass Bates mit reichlich Spielpraxis und einem gesteigerten Marktwert im Gepäck zurück nach Hamburg kommt, ist jedenfalls ganz und gar nicht aufgegangen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp