Christoph Moritz könnte von HSV-Trainer Dieter Hecking (r.) eine neue Chance erhalten.
  • Christoph Moritz könnte von HSV-Trainer Dieter Hecking (r.) eine neue Chance erhalten.
  • Foto: imago images/Philipp Szyza

HSV gegen Osnabrück: Überrascht Trainer Hecking mit Moritz?

Auf der Zielgeraden der Saison scheint ihm ein wenig die Puste auszugehen. Nachdem Adrian Fein in der Hinrunde zum Überflieger des HSV avancierte, schwächelte er zuletzt ein wenig. Nun sitzt ihm die Konkurrenz im Nacken. Bekommt Fein gegen Osnabrück vielleicht sogar eine Pause? Mit Christoph Moritz steht ein Konkurrent bereit.

Dieter Hecking ist nicht entgangen, dass der U21-Nationalspieler in den vergangenen Wochen Probleme hatte. Leihgabe Fein, der im Winter seinen Vertrag beim FC Bayern bis Sommer 2023 verlängerte, wirkt nicht mehr so selbstbewusst und frei im Kopf. Mit dem erfahrenen Moritz (30) bietet sich Hecking eine Alternative. „Ja, er könnte ein Kandidat sein“, ließ der Trainer vielsagend wissen.

Moritz wird für HSV-Trainer Hecking zur Alternative

Überrascht Hecking am Dienstag mit Moritz? Möglich. Die Tendenz geht aber eher dahin, dass Fein eine erneute Chance bekommt. Total offen, wie es dann nach der Saison weiter geht. Fein wird definitiv beim FC Bayern vorspielen.

HSV gegen Osnabrück: So sehen Sie das Spiel heute live im TV und im Stream

Wird er dort noch für zu leicht befunden, könnte (im Falle des HSV-Aufstiegs) ein erneutes Leihgeschäft Thema werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp