• Die Fußballplätze im Amateursport werden dieses Jahr nicht mehr geöffnet.
  • Foto: imago images/Hanno Bode

HFV stellt Spielbetrieb ein: Hamburgs Amateure dürfen erst 2021 wieder kicken

Das Präsidium des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) hat am Montag beschlossen, den Pflichtspielbetrieb bis einschließlich 10. Januar 2021 einzustellen.

Grund dafür ist, dass im Dezember wegen der Corona-Pandemie mit keinerlei Lockerungen im Freizeitsport zu rechnen sei, teilte der HFV mit. Die Vereine hatten den Verband in den Tagen zuvor um Planungssicherheit gebeten.

Hamburger Fußball-Verband stellt Spielbetrieb für 2020 ein

Zudem wird der HFV in diesem Winter keine Hallenturniere veranstalten. Wie der Spielbetrieb 2021 fortgesetzt werden kann, soll in den nächsten Wochen besprochen werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Verträge und Spiele: Der HSV-Weihnachts-Plan

„Wir befinden uns in einer momentan schwierigen Lage. Um die Planungssicherheit für unsere Vereine zu gewährleisten, gibt es zur Zeit keine andere Alternative.

Dieses bedauern wir insbesondere für den Kinder- und Jugendsport“, sagte HFV-Präsident Dirk Fischer. (dpa/lno)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp