• Sein dritter Streich: Jean-Philippe Mateta überwindet Freiburgs Keeper Florian Müller zum 0:3.
  • Foto: imago images/Jan Huebner

Hattrick bei 3:1 in Freiburg: Mainz feiert Mateta – jetzt ist Schalke Letzter

Der Katzenjammer bei Schalke 04 wird nach diesem Sonntag nicht geringer werden – denn nun sind die Königsblauen sogar Schlusslicht der Bundesliga. Durch das 3:1 (3:0) in Freiburg zog der bisherige Tabellenletzte Mainz 05 an den Schalkern (unterlagen Wolfsburg tags zuvor 0:2) vorbei.

Mainz feiert seinen ersten Saisonsieg – und ganz besonders Jean-Philippe Mateta. Der 23 Jahre alte Franzose stellte die Weichen mit seinem Hattrick vor der Pause auf Sieg. Früh traf er zur Führung (2.), erhöhte dann (34.) und schockte Freiburg mit seinem dritten Treffer (40.) komplett. Die Breisgauer kamen durch Nils Petersen (63.) lediglich noch zum Anschluss. 

Mainz zieht auch Freiburg in der Tabelle weiter runter

Für Mainz war der Sieg eine gewaltige Erlösung. Mehr als zwei Monate lang mussten die Rheinhessen auf dieses Glücksgefühl warten. Freiburg steckt mit nur sechs Zählern auch immer tiefer unten drin. Doch nirgendwo ist die Krisenstimmung nach diesem Spieltag so gewaltig, wie auf Schalke.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp