Leichtgewichtsboxer Felix Verdejo soll seine Geliebte und sein ungeborenes Baby brutal getötet haben.
  • Leichtgewichtsboxer Felix Verdejo soll seine Geliebte und sein ungeborenes Baby brutal getötet haben.
  • Foto: imago images/ZUMA Press

Hat er seine Geliebte bestialisch ermordet?: Ex-Olympia-Boxer droht die Todesstrafe

Dem Boxer Felix Verdejo Sanchez aus Puerto Rico droht in seiner Heimat die Todesstrafe. Der 27-Jährige wird beschuldigt, eine schwangere Frau entführt und getötet zu haben. Es handelt sich um die 27-jährige Keishla Rodriguez, offenbar eine Affäre des Boxers. Sie soll von ihm schwanger gewesen sein. Verdejo hat sich der Polizei in San Juan gestellt.

Eine vom FBI eingereichte Strafanzeige beschuldigt Verdejo, Rodriguez ins Gesicht geschlagen und ihr eine Spritze injiziert zu haben, die mit einer noch nicht identifizierten Substanz gefüllt war. Es wird behauptet, er habe ihre Arme und Füße mit Draht gefesselt und sie an einem schweren Gegenstand befestigt, bevor er sie am Donnerstagmorgen von einer Brücke warf. Er soll auch auf sie geschossen haben. Ein noch unbekannter Komplize soll Verdejo geholfen haben, seine Geliebte zu entführen und zu töten.

Boxer Felix Verdejo stellt sich der Polizei

Die Behörden fanden die Leiche der Schwangeren in einer Lagune in San Juan – zwei Tage, nachdem sie als vermisst gemeldet wurde.

Der Profiboxer selbst hat sich bislang noch nicht öffentlich zu den Vorwürfen geäußert. Sonntagnacht hat sich Verdejo jedoch den Ermittlern gestellt. Warum die junge Frau sterben musste, ist bislang noch unklar. Ihre Mutter vermutet, es soll am ungeborenen Baby gelegen haben. Laut Aussage der Familie soll Verdejo Rodriguez vorher bereits bedroht und zur Abtreibung gezwungen haben.

Olympia-Boxer Verdejo droht die Todesstrafe

Die Regierung hat 30 Tage Zeit, um den Fall einer Grand Jury vorzulegen. Ein Termin für die nächste Anhörung von Verdejo steht noch nicht fest. Wie der „Guardian“ berichtet, sagte die Richterin Camille Velez bereits, es wäre „ein Fall, der für die Todesstrafe in Frage kommt“.

Verdejo ist seit acht Jahren mit der Influencerin Eliz Marie Santiago Sierra verheiratet und hat eine dreijährige Tochter. Er kannte seine Geliebte Rodriguez aber seit der High School und führte offenbar eine heimliche Beziehung zu ihr.

Protest um Gerechtigkeit für Rodriguez

In San Juan gingen Menschen auf die Straße, um Gerechtigkeit für das Mordopfer zu fordern.

Foto:

imago images/Agencia EFE

Hunderte von Menschen versammelten sich am Sonntag am Fundort der Leiche, um Gerechtigkeit für Rodriguez zu fordern. Unter den Leuten befand sich auch die Schwester der Toten.

Das könnte Sie auch interessieren:  Hamburger Beach-Star musste unters Messer

Verdejo, bekannt als „El Diamante“, erreichte das Viertelfinale der Olympischen Spiele 2012 in London. Obwohl er keine Medaille gewann, wurde er von der renommierten Firma Top Rank verpflichtet.  

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp