x
x
x
Handball Dani Baijens
  • Dani Baijens im Trikot der niederländischen Nationalmannschaft bei der Handball-EM 2022 in Ungarn und der Slowakei
  • Foto: Imago

Transfer-Coup! Hamburgs Handballer holen Nationalspieler und EM-Shootingstar

Kurz vor dem Re-Start der Bundesliga und der Fortsetzung ihrer Mission Klassenerhalt vermelden Hamburgs Handballer eine namhafte Verstärkung für die Zukunft. Zur kommenden Saison verpflichtet der Aufsteiger Rückraumspieler Dani Baijens (23), der gerade erst mit der niederländischen Nationalmannschaft bei der Handball-Europameisterschaft in der Slowakei und in Ungarn für Furore gesorgt hatte.

Baijens, der auf der Spielmacherposition und im linken Rückraum eingesetzt werden kann und bei der EM mit beachtlichen 36 Treffern die Nummer 13 der Torschützenliste des Turniers war, erhält beim HSVH einen Vertrag bis 2024.

Derzeit steht Baijens noch bei Zweitligist Hamm-Westfalen unter Vertrag, wo er eine überragende Saison spielt. Zuvor hatte der 54-malige Nationalspieler (130 Tore) drei Jahre für den TBV Lemgo gespielt, mit dem er 2021 in Hamburg DHB-Pokalsieger wurde. Von 2017 bis 2018 stand er als damals 19-Jähriger bei der SG Flensburg-Handewitt unter Vertrag, spielte für die zweite und auch erste Mannschaft, kam unter anderem in der Champions League zum Einsatz.

HSV Hamburg holt niederländischen Handball-Star Dani Baijens

Trotz seiner jungen Jahre bringt das 1,82 Meter große dynamische Kraftpaket einiges an Erfahrung mit, hat 90 Bundesliga-Spiele absolviert und mit der Nationalmannschaft zwei EM-Turniere (2020, 2022) gespielt. Bei der vergangenen Europameisterschaft stieß er mit den Niederländern überraschend in die Hauptrunde vor, schaltete in der Vorrunde sensationell Co-Gastgeber Ungarn aus.

„Hamburg ist eine mega-gute Adresse in Deutschland, ich habe den Verein immer verfolgt, weil mich die Entwicklung total angesprochen hat“, sagt Baijens über seinen neuen Klub, für den er nach Vereinsangaben andere Angebote ausgeschlagen hat. „Ich freue mich sehr, jetzt bald auch selbst hier spielen zu dürfen. Die Mannschaft hat einen richtig guten Schritt gemacht in dieser Saison und will sich auch immer weiterentwickeln. Ich freue mich, dass ich die Chance bekomme, in Hamburg wieder in der Bundesliga zu spielen.“ 

Dani Baijens: „Hamburg mega-gute Adresse“ im Handball

Der HSVH freut sich auf einen Spieler, der viele Stärken hat und noch einiges an Potenzial. „Dani ist nicht nur ein guter Offensiv-Spieler, sondern er wird uns auch in der Deckung verstärken. Das verschafft uns mehr Variabilität im Angriff und vor allem beim Gegenstoß, was perfekt zu Totos Spielphilosophie passt“, sagt HSVH-Geschäftsführer Sebastian Frecke.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp