Niklas Weller
  • Kreisläufer Niklas Weller traf beim letzten Heim-Duell mit dem BHC viermal. Der HSVH verlor dennoch mit 26:27.
  • Foto: WITTERS

HSV Hamburg will eine offene Rechnung begleichen

Den Start der Hamburger Handballer in die neue Bundesligasaison kann man als gelungen bezeichnen. 4:4 Punkte und Tabellenplatz neun können sich sehen lassen, wenngleich die längerfristigen Ausfälle von Leif Tissier und Andreas Magaard schmerzen. Heute sollen die nächsten beiden Zähler her, wenn der HSVH in eigener Halle auf den Bergischen HC trifft (19.05 Uhr, Barclays Arena). Ein Nachbarschafts-Duell.

Zufrieden mit dem Saisonstart? Torsten Jansen mag das Adjektiv nicht. „Es hat etwas Bilanzierendes“, sagt der Trainer der Hamburger. „Und dafür ist es nach vier Spielen viel zu früh.“ Und überhaupt: „Man sollte nie ganz zufrieden sein.“

HSV Hamburg vor Duell gegen punktgleichen Bergischen HC

Jansen schaut lieber nach vorn als zurück, auf die nächste Herausforderung. Der punktgleiche BHC liegt einen Platz hinter den Hamburgern auf Platz zehn, hat bislang Siege gegen Minden und Lemgo gefeiert und Niederlagen gegen Hannover und Kiel kassiert.

BHC-Coach Jamal Naji: HSVH „erst mal favorisiert“

Unter neuer Regie. Nachdem Cheftrainer Sebastian Hinze den Verein nach zehn Jahren in Richtung Rhein-Neckar Löwen verlassen hat, die unter seiner Regie gerade voll durchstarten und am 6. November in Hamburg antreten, steht jetzt mit Jamal Naji (36) ein sehr junger Coach an der Seitenlinie. Naji (kam von TuSEM Essen) sieht den HSVH „durch den Heimvorteil erst mal favorisiert“, aber grundsätzlich „auf Augenhöhe“.

HSVH mit Sieg gegen Leipzig im Rücken – Jansen dennoch nicht zufrieden

Die Gastgeber dürften nach dem Sieg in Leipzig mit breiter Brust auflaufen. Sein Team mache schon vieles gut, lobt Jansen, „aber es geht in allen Bereichen besser“. Es gelte, „Konstanz auf einem möglichst hohen Niveau“ zu entwickeln und auf die Platte zu bringen, innerhalb eines Spiels, aber auch über einen längeren Zeitraum der Saison.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Wir können uns über die Punkte freuen, die wir haben, aber wir haben noch nichts erreicht“, mahnt Jansen. „Wir sollten demütig bleiben und weitersammeln.“ Ein Sieg gegen den BHC wäre auch deshalb wichtig, weil die Hamburger im folgenden Spiel beim THW Kiel antreten.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Verletzung von Tissier: Holen die Hamburger Handballer noch einen Neuen?

An Motivation wird es nicht mangeln: Der HSVH hat in der vergangenen Saison beide Spiele gegen die Bergischen „Löwen“ verloren – und dementsprechend eine Rechnung offen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp