Handball Hamburg Philipp Bauer
  • Ausgebremst: Das Hinspiel gewannen Philipp Bauer und der HSV Hamburg gegen Hannover mit 25:23. Das Rückspiel fällt aus.
  • Foto: WITTERS

Corona-Ärger für Hamburgs Handballer! Erstes Spiel des Jahres fällt aus

Schon wieder hat Corona den Handball Sport Verein Hamburg kalt erwischt und ausgebremst. Vier Tage vor dem geplanten Neu-Start der Bundesliga nach der EM-Pause ist das Auswärtsspiel des HSVH beim TSV Hannover-Burgdorf abgesagt worden. Der Gegner macht dabei von einer neuen Sonderregelung Gebrauch.

Aufgrund mehrerer Corona-Fälle im Team haben die Hannoveraner eine Absetzung und Verlegung der Partie beim Liga-Verband HBL beantragt, dem stattgegeben wurde. Der HSVH wurde am Montagnachmittag davon unterrichtet.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Es ist natürlich sehr schade, dass uns Corona direkt einen Strich durch unser erstes Spiel macht“, erklärte Geschäftsführer Sebastian Frecke nach der Entscheidung, „aber dafür ist die Regelung da. In erster Linie wünschen wir allen Spielern von Hannover gute und schnelle Genesung.“

Handball: Hamburg gegen Hannover wegen Corona abgesagt

Die HBL und die Vereine der Bundesliga hatten sich nach der Europameisterschaft in Ungarn und der Slowakei, bei der es zu unzähligen Corona-Fällen gekommen war – besonders viele bei der DHB-Auswahl – auf eine Sonderregelung für den Bundesliga-Neustart verständigt, nach der Mannschaften, die mindestens sechs Corona-Fälle zu beklagen haben, ihre Partien verschieben dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren: Olympiasiegerin Kati Witt rechnet ab: „Träumen der Weltspitze nur hinterher“

Normalerweise gilt die während der Corona-Pandemie beschlossene Regel, dass gespielt werden muss, wenn mindestens die Hälfte der Mannschaft einsatzbereit ist. Ab kommender Woche greift dann wieder die übliche Regelung. Ein Nachholtermin für die Partie gegen Hannover steht noch nicht fest.

HSV Hamburg startet jetzt gegen Füchse Berlin ins neue Jahr

Allzu lange warten auf sein erstes Liga-Spiel im neuen Jahr muss der HSVH trotz der Absage aber nicht. Schon am Sonntag steigt der Heimauftakt gegen die Füchse Berlin (14 Uhr) in der Sporthalle Hamburg. Nach den Lockerungen der Beschränkungen in Hamburg dürfen 2000 Fans dabei sein.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp