Fans des HSVH
  • Muss der HSVH gegen den Bergischen HC auf seine Fans verzichten?
  • Foto: IMAGO / Dreisicht

Spielen Hamburgs Handballer an Weihnachten noch vor Zuschauern?

Der HSV Hamburg hofft in der Weihnachtszeit auf Spiele vor Zuschauern. Noch liegt die neue Hamburger Eindämmungsverordnung zur Corona-Pandemie aber nicht vor. „Deshalb ist für uns bislang alles ohne Gewähr“, sagte HSVH-Geschäftsführer Sebastian Frecke am Mittwoch. Bislang waren in der Sporthalle Hamburg 3038 Handballfans erlaubt.

Der Hamburger Senat ist derzeit bei der Abstimmung der Maßnahmen. „Wir gehen davon aus, dass die Spiele der Handballer am 27. Dezember vor Zuschauern stattfinden können“, hieß es dazu am Mittwoch aus der Innenbehörde. Für den HSVH geht es dann im Weihnachts-Spiel gegen den Bergischen HC.

HSVH bangt um Zuschauerzulassung gegen Bergischen HC

Vermutlich wird deren Zahl auf das Maximum von 2500 begrenzt. Für die Sporthalle Hamburg wären demnach rund 2150 Zuschauer erlaubt.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der HSVH hat bereits 3000 Tickets verkauft. „Wir spielen am Donnerstag in Magdeburg, dann ist Weihnachten. Eventuell müssen aber Tickets storniert werden. Das ist eine enorme Herausforderung für uns“, sagte Frecke.

Das könnte Sie auch interessieren: Mit neun Debütanten zur Handball-EM! Überraschung im Tor

Der Zuschauerausschluss greift bundesweit ab dem 28. Dezember. Der Hamburger Senat hatte aber beschlossen, andere Verschärfungen der Corona-Regeln bereits am 24. Dezember in Kraft treten zu lassen. (kk/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp