Torben Johannesen gewann im Achter drei WM- und vier EM-Titel.
  • Torben Johannesen gewann im Achter drei WM- und vier EM-Titel.
  • Foto: WITTERS

Hamburgs erfolgreichster Sportler: Für Johannesen steht das erste Highlight an

Dreimal Weltmeister, siebenmal Europameister – und das hintereinander. Der deutsche Ruder-Achter um Hamburgs dreifachen Sportler des Jahres Torben Johannesen (26) startet bei der Europameisterschaft im italienischen Varese (9. bis 11. April) als klarer Favorit auf den Titel. Doch die Deutschen haben schon ein viel größeres Ziel vor Augen.

„Unser Ziel ist klar: Wir wollen im Sommer Olympiasieger werden“, sagt Johannesen im Gespräch mit der MOPO rund 100 Tage vor den Wettkämpfen in Tokio. „Nach der Leistung der letzten vier Jahre kann es kein anderes Ziel geben. Darauf haben wir eineinhalb Jahre lang hintrainiert.“

Torben Johannesen: Ruder-Achter hofft auf Olympia-Sieg in Tokio

Dieses Ziel rückte durch die Corona-Pandemie allerdings erst einmal in weite Ferne. Nicht nur durch die Olympia-Verschiebung um ein Jahr, sondern auch durch die neuen Trainingsumstände. „Das war mental sehr anstrengend“, erzählt Johannesen, der bei Olympia-Silber 2016 in Rio noch nicht im Achter saß. „Es gab keine Wettkämpfe, keinen Saisonhöhepunkt. Man hatte immer nur Training, Training, Training – und das ohne etwas vor Augen.“

Ruder-Achter

In Varese könnte der deutsche Ruder-Achter den neunten EM-Titel in Folge gewinnen.

Foto:

imago images/Sven Simon

Monatelang mussten sich Johannesen und seine Teamkollegen mit Individualtraining fit halten, der Achter durfte wegen der Kontaktbeschränkungen zunächst gar nicht zusammen trainieren. „Das hat man anfangs natürlich gemerkt. Uns fehlte das Eingespielte, das Selbstverständliche“, erinnert sich der 26-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren:  Trotz Corona – Hockey-Nationalteam darf nach Argentinien reisen

Das konnte das deutsche Ruder-Flaggschiff in drei Trainingslagern vor der EM nun aber nachholen. „Das Teamgefühl ist voll da“, freut sich Johannesen. Er selbst war bei den letzten vier EM-Siegen immer mit dabei – und am Wochenende soll Nummer fünf folgen: „Natürlich wollen wir unseren Titel verteidigen. Das ist unser Ziel und unser Anspruch.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp