EFL Football Sea Devils Panthers Wroclaw Hamburg
  • Starke Teamleistung der Hamburg Sea Devils in den blauen Trikots: Sie besiegten die Panthers Wroclaw und stehen im EFL-Finale.
  • Foto: WITTERS

Krimi! Hamburg Sea Devils machen Traumfinale perfekt

Die verrückte erste Saison der Hamburg Sea Devils in der neuen European League of Football (ELF) geht in die Verlängerung. Nach dem 30:27-Krimi im Halbfinale gegen die Panthers aus Breslau stehen die Seeteufel im Finale, treffen am 26. September in Düsseldorf auf die Frankfurt Galaxy.

Es war von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Die Offense der Sea Devils konnte durch einen Pass von Jadrian Clark auf Kwame Ofori und einen Lauf von Xavier Johnson zweimal in Führung gehen. Die Polen glichen angeführt von Quarterback Lukas O’Connor jeweils aus. Halbzeit, 14:14.

Durch ein Field Goal von Phillip Friis Andersen und einen erneuten Touchdown durch Johnson führte Hamburg im letzten Viertel mit 23:14. Doch Breslau konterte doppelt – 23:27. Mit weniger als zwei Minuten auf der Uhr erreichte dann erneut Johnson die Endzone – 30:27!

Sea Devils mit furiosem Finale gegen die Panthers

Die 2200 Fans im Stadion Hoheluft machten einen Höllenlärm, um ihre Abwehr zu unterstützen. Das zeigte Wirkung! Panthers-Kicker Tadhg Leader vergab die letzte Chance zum Ausgleich per Field Goal – der Rest war nur noch Jubel.

„Dieses Spiel war ein Spiegelbild unserer ganzen Saison. Was für ein irrer Ritt“, sagte Quarterback Clark, der mit Matchwinner Johnson („Ich bin absolut sprachlos“) aus Tampa (Florida) nach Hamburg gekommen ist, um den Titel zu gewinnen. General Manager Max Paatz sagte: „Das beudetet uns alles! Ich freue mich total für alle Spieler, Trainer und das Team ums Team. Alle haben so viel investiert. Jetzt geht die Saison weiter.“


Liebe Leserinnen und Leser,

starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen kostenlos die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier können Sie ihn kostenlos abonnieren.


Trainer Andreas Nommensen gab seinen Spielern einen Feierbefehl, bevor der Fokus gen Traumfinale gegen die Galaxy geht. „Die sind das Bayern München unserer Liga – und wir wollen sie schlagen.“

TV-Experte Patrick Esume, der ELF-Boss, war im Stadion, sagte im Gespräch mit der MOPO: „Ich hatte das Gefühl, dass das erste TV-Spiel der ELF auch das Endspiel wird. Der Favorit ist Frankfurt. Aber es ist ein Finale. Ich bin gespannt.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp