Toonga
  • Glen Toonga (r.) spielte zuletzt bei den Allgäu Comets.
  • Foto: Imago/Oliver Vogler

Hamburg Sea Devils holen ersten Neuen – für wichtige Position

Mit ihrer ersten offiziellen Verpflichtung für die zweite Saison in der European League of Football (ELF) haben die Hamburg Sea Devils gleich eine wichtige Position neu besetzt: Der britische Running Back Glen Toonga soll den Vize-Meister zum Erfolg tragen.

In der vergangenen Saison hatten die Sea Devils in Xavier Johnson noch einen Ballträger aus den USA, jetzt setzen sie auf einen europäischen Topspieler. In der vergangenen Saison konnte Glen Toonga, der auch schon in seiner Heimat, in Polen und Dresden gespielt hat, für die Allgäu Comets in der GFL 1131 Yards erlaufen und 13 Touchdowns erzielen.

View this post on Instagram

A post shared by Hamburg Sea Devils (@hamburgseadevils)

ELF: Hamburg Sea Devils holen britischen Running Back Glen Toonga

„Er hat bewiesen, dass er einer der besten Running Backs in Europa ist”, sagte Seeteufel-Boss Max Paatz. „Mit ihrem wird unser Angriff variabler und aggressiver. Wir vertrauen ihm und unseren deutschen Runnings Backs in 2022.“

Toonga freut sich auf die Aufgabe: „Ich bin sehr dankbar. Das Team hat letzte Saison toll gespielt, die Franchise ist meiner Meinung nach die beste in der ELF. Es bedeutet mir eine Menge, dass sie mir als Running Back vertrauen. Ich will zeigen, dass ich er Beste in Europa bin und kann es kaum erwarten loszulegen.”

Die Sea Devils waren in der ELF-Premierensaison direkt ins Finale gestürmt, das sie knapp gegen die Frankfurt Galaxy verloren. Im nächsten Jahr starten die Hamburger einen neuen Anlauf.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp