Offensive Coordinator Kirk Heidelberg
  • War nur dreieinhalb Monate bei den Hamburg Sea Devils: Kirk Heidelberg
  • Foto: imago/Beautiful Sports

Gesundheitliche Probleme: Trainer verlässt die Sea Devils

Die Hamburg Sea Devils müssen zukünftig ohne einen ihrer Trainer auskommen. Der Nachfolger ist aber schon gefunden und kommt aus den eigenen Reihen.

Nach nur dreieinhalb Monaten verlässt Offensive Coordinator Kirk Heidelberg das American-Football-Team aus Hamburg wieder. Als Grund für die Auflösung des Vertrages wurden gesundheitliche Probleme des 64-Jährigen genannt.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Wir als Sea Devils wünschen Coach Heidelberg eine schnelle Genesung und hoffen, ihn vielleicht in Zukunft bei den Spielen der Sea Devils begrüßen zu dürfen“, sagte General Manager Max Paatz.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburg Sea Devils: Coach Charles Jones lacht über den Patzer

Die Aufgabe des US-Amerikaners übernimmt vorerst Wide Receiver-Coach Philipp Schulz. Am Samstag (18 Uhr) sind die Sea Devils im dritten ELF-Spiel zu Gast bei den Leipzig Kings. (dpa/mvp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp