European League of Football
  • Adria Botella Moreno (l.) und Jadrian Clark gratulieren Kicker Phillip Friis Andersen (r.).
  • Foto: WITTERS

Football-Party in Hamburg: Däne schießt Sea Devils zum Premieren-Sieg

Diese Premiere war wie aus dem Drehbuch. Die Hamburg Sea Devils haben mit einem hart erkämpften 17:15-Sieg über Frankfurt Galaxy einen perfekten Start in die Saison der neuen European League of Football gefeiert. Umjubelter Mann im Stadion Hoheluft: Kicker Phillip Friis Andersen, der zwei Sekunden vor Schluss eiskalt ein Field Goal verwandelte.

Ausgelassen hüpften die Spieler in den dunkelblauen Trikots über den Kunstrasen, aus den Boxen dröhnten fette Beats und auf den Tribünen feierte der Großteil der knapp 1600 Fans ausgelassen das krönende Finale der Football-Party – die anderen waren Frankfurter.

European League of Football: Hamburg Sea Devils gewinnen Premiere gegen Frankfurt Galaxy

„Hamburg liebt Football – kein Zweifel!“, strahlte Kicker Andersen, der mit seinem Field Goal aus kurzer Distanz nach einem starken letzten Drive der Sea Devils das Spiel gedreht hatte. Für den Dänen mit NFL-Erfahrung (2019 im Kader von Tampa Bay) ein besonderer Moment: „Das war mein erster Game-winning-Kick.“ Seine Verlobte und seine Eltern feierten ihn lautstark auf der Tribüne.

Abwehrspieler Mati Ambroise erzielt den ersten Touchdown für die Hamburg Sea Devils.
Abwehrspieler Mati Ambroise erzielt den ersten Touchdown für die Hamburg Sea Devils.

Auch Kasim Edebali, Star der Sea Devils, war nach dem Football-Comeback in seiner Heimatstadt happy. „Das war unglaublich“, schwärmte der Defensive End. „Die Zuschauer haben abgeliefert.“

Hamburg Sea Devils: 1600 Fans im Stadion Hoheluft feiern Kicker Phillip Friis Andersen

Die Punkte der Gastgeber waren sehr europäisch. Neben Andersen sorgten der deutsche Linebacker Ambroise Mati, der den Ball im zweiten Viertel nach einem erzwungenen Fumble zum 7:3 in die Endzone getragen hatte, und der spanische Tight End Adria Botello Moreno nach einem Tochdown-Pass von US-Quarterback Jadrian Clark (zum 14:9) für die Highlights.

Kasim Edebali
Kasim Edebali feiert den Sieg mit den Fans.

Die Offense der Sea Devils hatte Probleme. „In der ersten Halbzeit haben wir wenig zusammenbekommen“, sagte Offensive Coordinator Andreas Nommensen. Nach der Pause lief es etwas besser. Schlüssel zum Sieg in einem ausgeglichenen Spiel war die starke Defense.

European League of Football: Patrick Esume und Kasim Edebali schwärmen vom Start der Hamburg Sea Devils

Liga-Boss Patrick Esume sprach von einem gelungenen ELF-Start mit dem Topspiel in Hamburg als Krönung. „Wetter grandios, zwei Teams auf europäischen Topniveau und Augenhöhe – besser hätte man es sich nicht vorstellen können.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp