• Dominik Koepfer steht genau wie Landsmann Yannick Hanfmann im Achtelfinale der Hamburg European Open am Rothenbaum.
  • Foto: WITTERS

Hamburg European Open: Koepfer und Hanfmann weiter – Kohlschreiber raus

Davis-Cup-Profi Dominik Koepfer hat bei den Hamburg European Open als zweiter deutscher Tennisspieler das Achtelfinale erreicht.

Der 26-Jährige rang am Dienstag den Japaner Yoshihito Nishioka mit 7:6 (7:0), 4:6, 6:1 nieder. Koepfer bekommt es nun mit dem an Nummer vier gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut zu tun, der Titelverteidiger Nikolos Bassilaschwili aus Georgien mit 6:4, 6:3 bezwang.

Koepfer folgt Hanfmann ins Achtelfinale

Vor Koepfer hatte bereits Yannick Hanfmann für eine Überraschung gesorgt und den Sprung ins Achtelfinale geschafft. Der 28 Jahre alte Karlsruher setzte sich gegen den an Nummer drei gesetzten Franzosen Gael Monfils mit 6:4, 6:3 durch.

Im Achtelfinale trifft Hanfmann nun auf Cristian Garin aus Argentinien, der den Japaner Kei Nishikori klar mit 6:0, 6:3 besiegte.

Kohlschreiber scheitert in der ersten Runde

Routinier Philipp Kohlschreiber ist bei den Hamburg European Open bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der 36 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg musste sich am Dienstag dem an Nummer sechs gesetzten Italiener Fabio Fognini nach hartem Kampf mit 6:4, 1:6, 5:7 geschlagen geben.

Lesen Sie auch: Koepfer hat viel Rückenwind am Rothenbaum

Für Kohlschreiber war es gegen einen seiner Lieblingsgegner im zehnten Aufeinandertreffen erst die dritte Niederlage. Nach 2:19 Stunden nutzte Fognini im Stadion am Rothenbaum seinen ersten Matchball. Als vierter Deutscher ist am frühen Abend noch Jan-Lennard Struff im Einsatz. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp