Angers und Bordeaux mit Zwangsabstieg belegt
  • Das Duell zwischen SCO Angers und Girondins Bordeaux wird es wohlmöglich ab der kommenden Saison in der zweiten französischen Liga geben.
  • Foto: imago/PanoramiC

Zwangsabstieg! Zwei französische Klubs müssen Ligue 1 verlassen

Paukenschlag in Frankreich! Der Traditionsverein Girondins Bordeaux ist vorläufig in die 2. Liga abgestiegen. Der Klub hatte aufgrund des Rückzugs des Hauptanteilseigners in der abgelaufenen Saison rote Zahlen geschrieben. Man sei nicht mehr in der Lage gewesen, die Kosten des Spielbetriebs zu tragen, sagte Präsident Frederic Longuepee nach dem von den Vereinsverantwortlichen erwarteten Urteil.

Der Zwölfte der vergangenen Spielzeit hofft nun, durch eine kurzfristige Übernahme eines neuen Geldgebers in der Ligue 1 bleiben zu dürfen. Wie der Verein am Freitag mitteilte, werde man gegen die Entscheidung Berufung einlegen, nachdem der Klub der Finanzaufsicht der Liga ein Projekt des Geschäftsmannes Gerard Lopez zur Übernahme vorgelegt habe.

Girondins Bordeaux vor Zwangsabstieg aus der Ligue 1

Der sechsmalige französische Meister teilte mit, dass man optimistisch sei, dass das der Liga vorgelegte Wiederaufnahmeprojekt, für das es keine größeren Probleme bei der Deckung des erforderlichen Finanzierungsbedarfs gegeben habe, den Abstieg rückgängig macht und den weiteren Verbleib in der Ligue 1 nach sich zieht.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Sancho: Manchester United will jetzt auch noch einen Bayern-Star

Der Verein hatte sich im April unter den Schutz des Handelsgerichts der Stadt gestellt, nachdem der in Amerika ansässige Eigentümer King Street seine finanzielle Unterstützung zurückgezogen hatte. King Street hatte den Klub aus dem Südwesten Frankreichs im Dezember 2019 übernommen.

Frankreich: Auch SCO Angers mit Zwangsabstieg sanktioniert

Auch der Tabellen-13. Angers wurde wegen eines nicht rechtzeitig eingegangenen Dokuments im Zuge des Transfers von Rayan Ait-Nouri verurteilt. Der französische U21-Nationalspieler war vor einem Jahr auf Leihbasis nach England zu den Wolverhampton Wanderers gewechselt. (mp/dpa/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp