Bayern
  • Die Zukunft von Benjamin Pavard (M.) beim FC Bayern ist geklärt.
  • Foto: WITTERS

Wechsel-Verbot! Bayern lässt diesen Star nicht ziehen

Bayern München wird Weltmeister Benjamin Pavard in diesem Sommer nicht abgeben. Wie der „Kicker“ berichtet, werde der Franzose keine Freigabe erhalten. Pavard wurde nach dem millionenschweren Kauf von Matthijs de Ligt (Juventus Turin) immer wieder als Verkaufskandidat gehandelt.

Pavard selbst hatte dem Vernehmen nach einen Wechsel in Betracht gezogen. Der frühere Verteidiger des VfB Stuttgart besitzt in München noch einen Vertrag bis 2024. Zuletzt überzeugte der 26-Jährige mit guten Leistungen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


So konnte der Franzose zuletzt beim Saisonauftakt gegen Eintracht Frankfurt (6:1) das zwischenzeitliche 2:0 für die Bayern erzielen. Zudem profitieren die Münchner von der Variabilität des 26-Jährigen, der auf der Position des Rechtsverteidigers, sowie in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann.

Juventus Turin und Manchester United sollen an Pavard interessiert gewesen sein

Daher sollen andere Vereine, wie Juventus Turin oder Manchester United an dem Franzosen interessiert gewesen sein. Konkret wurde jedoch keines dieser Gerüchte und Pavard spielt zumindest in der kommenden Saison erneut beim FC Bayern München. (dpa/pw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp