Logo des DFB
Logo des DFB
  • Die Spielerberatungsagentur Rogon zieht gegen den DFB vor den Bundesgerichtshof. (Symbolfoto)
  • Foto: WITTERS

Zoff um Vermittler-Regeln: DFB muss vor den Bundesgerichtshof

Der DFB und die Spielerberatungsagentur Rogon werden im Streit um das Vermittlerreglement aus dem Jahr 2015 vor dem Bundesgerichtshof (BGH) aufeinandertreffen. Wie der „kicker“ am Dienstag berichtet, bestätigte der BGH einen entsprechenden Verhandlungstermin am 28. Februar 2023.

Zu den Regelungspunkten gehören unter anderem die Verpflichtung zur Offenlegung von Provisionen, das Verbot geringfügiger Vermittlungshonorare, das Verbot bereits bei der Hinvermittlung eines Profis avisierter Beteiligungen des Beraters an der Weitervermittlung und eine Registrierungspflicht für die Agenten.

Beratungsagentur reicht Klage gegen DFB ein

Dagegen reichte die Beratungsagentur aus Frankenthal 2015 Klage beim Landgericht Frankfurt/Main ein.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das Verfahren ist dabei in eine größere Auseinandersetzung zwischen dem Weltverband FIFA und diversen Vermittlern eingebettet. In Zuge derer versucht die FIFA durch strenge Reglementierung wieder Herr des entfesselten Transfermarktes zu werden. (sid/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp