Borna Sosa bestritt bislang 51 Pflichtspiele für den VfB Stuttgart.
  • Borna Sosa bestritt bislang 51 Pflichtspiele für den VfB Stuttgart.
  • Foto: picture alliance/dpa

Wirbel um Bundesliga-Star: Ist Sosa doch nicht für die DFB-Elf spielberechtigt?

Eigentlich sollte der Stuttgarter Profi Borna Sosa nach seiner Einbürgerung eine Option für den DFB werden. Doch möglicherweise ist der 23-Jährige nun doch nicht für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt.

Zum Verhängnis könnte dem Linksverteidiger, der bisher für die U-Nationalmannschaften seines Geburtslandes Kroatien gespielt hat, ein Alterspassus in den FIFA-Bestimmungen werden. Dies berichtet der „Kicker“.

In Artikel 9 Punkt 2 b III heißt es demnach: „Einem Antrag auf Verbandswechsel wird nur unter folgenden Voraussetzungen stattgegeben: Der Spieler war zum Zeitpunkt seines letzten Einsatzes in einem Spiel eines offiziellen Wettbewerbs irgendeiner Fußballsparte für seinen jetzigen Verband noch nicht 21 Jahre alt.“

Borna Sosa doch nicht für die DFB-Elf spielberechtigt?

Laut „Kicker“ war Sosa bei seinem letzten Einsatz für Kroatiens U21 am 12. November 2020 in der EM-Qualifikation gegen Schottland in Edinburgh jedoch bereits 22. Sosa nahm in der vergangenen Woche die deutsche Staatsbürgerschaft an. „Wir kennen den Jungen und beobachten ihn. Wir glauben, dass er das Potenzial zum deutschen Nationalspieler hat“, hatte DFB-Direktor Oliver Bierhoff gesagt.

Das könnte Sie auch interessieren: Dieser Bayern-Star bangt um den EM-Auftakt

Sosa hatte sich in dieser Saison beim VfB in den Vordergrund gespielt. 2018 war er von Dinamo Zagreb zu den Schwaben gewechselt. Die Einbürgerung Sosas wurde möglich, da dessen Mutter in Berlin geboren wurde und dort aufwuchs. (mp/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp