Anthony Modeste vom 1. FC Köln
  • Anthony Modeste musste im Spiel gegen Mainz 05 verletzt den Platz verlassen.
  • Foto: picture alliance

„Wie kann man so sein?“ Modeste entsetzt über Instagram-Hetze

Anthony Modeste vom 1. FC Köln ist nach der Partie beim FSV Mainz 05 am Sonntag auf seinem Instagram-Kanal heftig persönlich beleidigt worden und hat diese Hass-Nachrichten und den Absender auch veröffentlicht.

Dies berichtete zunächst die „Bild“. Auch sein Trainer Steffen Baumgart wird in diesen Nachrichten beleidigt. Auf einem Screenshot der Direktnachrichten kann man beispielsweise „Ich hoffe, dein Fußballleben ist vorbei, verdammter Junge“ oder „Sagen Sie dem Trainer, er soll aufhören zu schreien wie Schlampen am Rand des Platzes“ lesen. „Wie kann man so sein?“, schrieb Modeste auf Instagram.

Anthony Modeste geht es nach Beckenprellung wieder besser

Der 33-Jährige war zuvor im Spiel nach einem Foul verletzt ausgewechselt worden und hatte sich eine schmerzhafte Beckenprellung zugezogen.

Das könnte Sie auch interessieren: „Frechheit! Betrug!“ Schalke schäumt nach Witz-Elfer für Werder

Der FC-Stürmer, der am Montag noch gründlich untersucht wurde, hofft noch auf einen Einsatz im Derby gegen Borussia Mönchengladbach am nächsten Samstag. „Mir geht’s langsam besser“, verkündete Modeste bereits am Sonntagabend. (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp