Mesut Özil im Fenerbahce-Trikot
  • Mesut Özil will unter die Vereinsbesitzer gehen.
  • Foto: WITTERS

Mesut Özil will Drittliga-Klub kaufen

Mesut Özil könnte demnächst unter die Vereinsbesitzer gehen. Der Weltmeister von 2014 hat einem Bericht zufolge Interesse an einem türkischen Drittligisten.

Nach Informationen der „Bild“ handelt es sich dabei um Corum FK. Der Klub aus dem Norden der Türkei hat Aufstiegsambitionen für die Zweite Liga, weilt derzeit aber auf einem eher enttäuschenden sechsten Platz.

Drittliga-Klub Corum FK angeblich im Visier von Mesut Özil

Bis vor Kurzem war Fatih Özcan Präsident des Vereins, legte sein Amt aber zuletzt nieder und verriet: „Ein weltberühmter Spieler aus der Türkei hat Interesse, den Klub zu kaufen.“ Dabei soll es sich um Özil handeln.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Um Corum FK zu kaufen, würden demnach 20 Millionen Lira, also umgerechnet rund 1,3 Millionen Euro fällig werden – für Özil eine überschaubare Summe.

Das könnte Sie auch interessieren: Deutscher Ex-Nationalspieler arbeitet jetzt bei Provinzklub in Albanien

Die Verbindung habe ein Team-Kollege des Ex-Nationalspielers hergestellt, wie Corum-Kapitän Umut Kaya verriet: „Der Kontakt kam über Irfan Can Kahveci zustande, der mit Özil bei Fenerbahçe spielt und aus Corum stammt. Er hat bei Özcan angerufen und sich nach den Details erkundigt.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp