Joe Scally im Trikot von Borussia Mönchengladbach
  • Joe Scally muss sich an die deutschen Gewohnheiten erst noch gewöhnen.
  • Foto: imago/Nordphoto

„Warum ist das so?“ Bundesliga-Profi wundert sich über Ampeln und Einkaufswagen

Der US-Amerikaner Joe Scally von Bundesligist Borussia Mönchengladbach wundert sich über einige Gepflogenheiten in Deutschland. „Die Leute bleiben hier an der Ampel bei Rot immer stehen – auch wenn weit und breit kein Auto zu sehen ist. Das kenne ich so nicht, in New York geht einfach jeder auch bei Rot über die Straße“, sagte der 19-Jährige im Interview mit RP-Online.

Auch über die Regeln im Supermarkt wundert sich Scally: „Hier in Deutschland bekommt man nicht einfach so einen Einkaufswagen, man muss immer Geld einstecken, das ist kurios. Warum ist das so? Ich möchte doch keinen Einkaufswagen mit nach Hause nehmen.“

Gladbach-Profi Scally erstaunt über Ampeln und Einkaufswagen

Der US-Amerikaner lebt seit Januar 2021 in Deutschland. Borussia Mönchengladbach verpflichtete den damals 18-Jährigen vom New York City FC. Nach anfänglichen Schwierigkeiten spielte sich Scally immer mehr in den Vordergrund und zählt in dieser Saison zu den Stammspielern bei den Fohlen.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


An die deutschen Gewohnheiten scheint er sich aber erst noch gewöhnen zu müssen. (sid/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp