x
x
x
Gregor Kobel
  • Stammkeeper Gregor Kobel (2.v.l.) hat sich im Testspiel einen leichten Muskelfaserriss zugezogen.
  • Foto: imago/Kirchner-Media

BVB-Schock in den USA: Nächster Stammspieler verletzt

Bei Borussia Dortmund wachsen wenige Wochen vor dem Bundesliga-Saisonstart die Verletzungssorgen. Wie die „Ruhr Nachrichten“ am Dienstag berichten, hat sich in Stammtorhüter Gregor Kobel ein weiterer Profi nach Nico Schlotterbeck, Julien Duranville und Thomas Meunier während der USA-Reise des Vizemeisters verletzt.

Demnach soll sich der 25-Jährige beim 3:2-Testspielsieg seines Teams in Las Vegas gegen Manchester United einen leichten Muskelfaserriss zugezogen haben. Er war in der Halbzeit der Partie durch Alexander Meyer ersetzt worden.

Pokaleinsatz gegen Schott Mainz fraglich

Kobel dürfte deshalb die beiden abschließenden Vorbereitungspartien gegen den FC Chelsea (3. August/2.30 Uhr) in Chicago und Ajax Amsterdam (6. August/17.00 Uhr) in Dortmund verpassen. Sein Einsatz im ersten Pflichtspiel am 12. August (15.30 Uhr) im DFB-Pokal beim TSV Schott Mainz ist fraglich. Zum Ligastart am 19. August (18.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln könnte der Schlussmann wieder zur Verfügung stehen.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Bereits im ersten Test der elftägigen USA-Reise gegen San Diego Loyal (6:0) waren Nationalspieler Schlotterbeck (Knie) und Flügelstürmer Duranville (Muskelfaserriss) verletzt ausgewechselt worden.

Das könnte Sie auch interessieren: „Großer Schaden“ für den Fußball: BVB-Boss Kehl kritisiert Saudi-Wahnsinn

Zudem fallen Außenverteidiger Meunier (muskuläre Probleme) sowie die Offensivkräfte Jamie Bynoe-Gittens (Aufbautraining nach Schulter-Operation) und Giovanni Reyna (Beinverletzung) vorerst aus. (dpa/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp