Die Zukunft von David Alaba (r., mit Robert Lewandowski) beim FC Bayern ist weiter ungewiss.
  • Die Zukunft von David Alaba (r., mit Robert Lewandowski) beim FC Bayern ist weiter ungewiss.
  • Foto: imago images/Sven Simon

Vorsicht, FC Bayern!: Juventus Turin angeblich mit David Alaba einig

Das werden die Fans des FC Bayern gar nicht gerne lesen. Italienische Medien berichten, dass Juventus Turin in guten Gesprächen mit dem Berater von David Alaba sein soll. Demnach würde der Österreicher im Sommer 2021 zum Team um Superstar Cristiano Ronaldo wechseln.

Dabei hatte sich Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic noch vor kurzen zuversichtlich geäußert, den am Ende der Spielzeit auslaufenden Vertrag mit Alaba verlängern zu können. Man würde dem 28-Jährigen dazu auch „kein Ultimatum“ setzen.

Juventus „in guten Verhandlungen mit den Beratern Alabas“

Schenkt man aber nun „Mediaset“ in Italien glauben, steht Juve „in guten Verhandlungen mit dem Beratern Alabas“ über einen Wechsel im Sommer 2021. Demzufolge gebe es sogar schon eine Vereinbarung dazu.

Bestätigt wurde die Vereinbarung aber weder von den Vereinen noch vom Spieler selbst. Somit dürfte der Vertragspoker in die nächste Runde gehen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp