x
x
x
Die italienische Mannschaft klatscht. Vor ihnen stehen die Einlaufender in Ukraine-Trikots
  • Die italienische Mannschaft klatschte während der ukrainischen Hymne.
  • Foto: imago/LaPresse

Vor Länderspiel: Italien-Geste rührt Ukraine-Trainer – „Sehr emotional“

Der ukrainische Nationaltrainer Sergiy Rebrov hat sich nach dem Verpassen des direkten EM-Tickets bewegt gezeigt von der Friedens-Geste des letzten Gruppengegners Italien. „Das war sehr emotional”, sagte der frühere Stürmerstar nach dem 0:0 im entscheidenden Gruppenspiel am Montagabend in Leverkusen, das Titelverteidiger Italien das Direkt-Ticket für die EM in Deutschland bescherte.

Vor dem Anpfiff hatten sowohl die italienischen Spieler als auch die Fans während der ukrainischen Hymne hindurch geklatscht. Auch als sich die ukrainischen Spieler, die bei den Playoffs im März noch eine Chance auf die vierte EM-Teilnahme in Folge haben, nach dem Spiel im Mittelkreis versammelten, zollten ihnen die italienischen Spieler Beifall.

Rebrov lobt Respekt und Unterstützung

„Sie haben uns Respekt und Unterstützung gezeigt”, sagte der Nationaltrainer, der sich auch bei den deutschen Gastgebern bedankte. „Ich spiele sehr gerne in Deutschland und ich glaube, meine Spieler auch”, sagte Rebrov: „Alle waren sehr freundlich zu uns. Und wir sind sehr dankbar, dass sie uns die Möglichkeit gegeben haben, in diesem tollen Stadion zu spielen, und uns unterstützt haben.”

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Auf seine Mannschaft, die punktgleich mit Italien nur wegen des verlorenen Direktvergleichs die vorerst Qualifikation verpasste, ist Rebrov sehr stolz. „Wir alle wissen, dass der Krieg in der Ukraine weitergeht”, sagte er: „Das ist ziemlich hart für die Spieler. Sie schauen immer auf ihre Handys und schauen Nachrichten. In dieser Atmosphäre ist es nicht einfach. Aber alle Spieler haben gezeigt, dass sie Charakter haben und für ihr Land kämpfen.”

Das könnte Sie auch interessieren: Darum fliegt Himmelmann jetzt für den HSV – was der Klub plant

Nach der Auslosung in einer Gruppe mit den letztmaligen EM-Finalisten England und Italien hätten „sogar in der Ukraine nicht viele an uns geglaubt. Aber wir haben bis zum letzten Spiel gekämpft.” (ms/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp